Ich bin Rentner und habe noch einen Nebenjob. Ich bearbeite Bilder in einer Lokalredaktion einer Zeitung. In dieser und in der nächsten Woche muss ich mehr arbeiten. Eine Kollegin hat Urlaub, eine ist krank geworden. Was solls, ich bin ja noch da. Es wird keine Zeitung ohne Bilder geben.

Ich muss dazu sagen, ich geh gerne in die Redaktion. Reichtümer kann ich nicht anhäufen, aber meine Arbeit wird geschätzt und das Klima in der Redaktion ist gut. Und das ist es, was mich immer wieder anzieht. Es ist einfach schön, diese Arbeit zu haben.

Solange es bei mir noch geht, und ich hoffe doch, dass es noch einige Jahre sein werden, werde ich noch schaffen gehen.

In den fast elf Jahren sind bestimmt 20.000 Bilder durch meine Hände gegangen. Das ist doch etwas, das kann sich doch sehen lassen.

Stimmts?