22. Februar 2011 · 2 Kommentare · Kategorien: Wandern · Tags: ,

Nachdem ich einmal den Westweg von Pforzheim nach Basel gegangen bin, komme ich nicht mehr von ihm los. Ja, so ist das.

Nun gewinnt mein Vorhaben immer mehr Konturen. Eine Gastgeberliste hatte ich mir schon vor drei Jahren angelegt. Die ist bestimmt noch aktuell, bis auf die Preise.

Jetzt werde ich mal so langsam die Übernachtungen planen. Ende April – Anfang Mai will ich los gehen. Eigentlich beginnt der Westweg in Pforzheim am Kupferhammer. Die ersten Kilometer durch die Stadt sind aber langweilig. Deshalb werde ich in Birkenfeld starten. Von da sind es auch etwa 20 Kilometer bis Dobel.

Vor zwei Jahren hatte ich eine ganz tolle Wanderbekanntschaft. Sie hieß Renate. Wir hatten vereinbart, dass jeder seinen „Stiefel“ wandert. So hielten wir es auch. Manchmal bin ich vorneweg, manchmal sie. Wer trödeln wollte, trödelte.

Von Kniebis nach Hark (es sind nur 16 Kilometer) war sie zeitig losgegangen. Sie wußte, dass ich später starten wollte. Unterwegs fand ich diesen schönen Brief, den ich hier im Bild festgehalten hatte.

Ein Brief lag für mich auf dem Wanderweg

Über diesen kleinen Zettel habe ich mich riesig gefreut. 😀

2 Kommentare

  1. Das ist aber echt eine schöne Geste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*