24. April 2011 · Kommentieren · Kategorien: Wandern · Tags: ,

Westweg

Jaja, ich geh dann mal. Ich geh mal den Westweg im Schwarzwald.

Vor drei Jahren bin ich den Weg von Pforzheim nach Basel schon einmal gegangen.

Mich erwarten 280 Kilometer Wanderweg. Ich geh über die Hornisgrinde, am Mummelsee und an Schonach vorbei nach Hinterzarten.

Der Feldberg, der Belchen und der Blauen sind weitere Schwarzwaldberge auf meiner Tour, bevor ich am 7. Mai in Basel am Badener Bahnhof ankomme.

Der Westweg ist etwas Besonderes. In Pforzheim am Kupferhammer geht´s los. Nach wenigen Kilometern kommt man nach Birkenfeld. Und dann taucht man schon in die Wälder des Nödlichen Schwarzwaldes ein.

Nachdem man das wunderschöne Murgtal bei Forbach hinter sich gelassen hat, ersteigt man den Seekopf und die Badener Höhe, die beiden ersten 1000er auf dem Westweg. Und immer geht es durch die herrlichen Wälder, die sich aber oft für schöne Ausblicke zu den Vogesen und den Alpen öffnen.

Es ist ein ganz tolles Gefühle auf dem Feldberg, dem Höchsten des Schwarzwaldes zu stehen. Aber am nächsten Tag wartet schon mit dem Belchen der Kronprinz. Der Aufstieg ist eine Schau. Wenn dann am gleichen Tag der Blauen hinter mir liegt, ist der Rest des Weges bis nach Basel sozusagen noch „Auslaufen“.

Ich geh also am 26. April in Pforzheim los und werde am 7. Mai in Basel ankommen. Ich freu mich riesig darauf.