20. Februar 2013 · 4 Kommentare · Kategorien: Wandern · Tags: ,

Hallo,
nachdem in den vergangenen beiden Wochen der Blog von mir etwas stiefmütterlich behandelt wurde, möchte ich wenigstens wieder ein paar neue Bilder zeigen.
Am 10. Februar, es war ein Sonntag und die Sonne strahlte, als wolle sie das Land auf Hochglanz polieren, sind wir, meine Marlies und ich, zu eine etwa zehn Kilometer langen Runde aufgebrochen. Sie Luft war kalt, aber es tat den Lungen richtig gut, die saubere Luft zu atmen. Wir gingen über Donaustetten in Richtung Humlangen. Kurz nach der Brücke über die B 30 sind wir links abgebogen und erreichten bald eine Waldparkplatz. Der kleine Hund, der uns lebhaft begrüßte, trug den Namen Goilath. Damit ist auch treffend sein Temperament beschrieben.
Es war sehr schön, durch den Winterwald zu gehen. Beim Anblick der Formen, die der Schnee auf die Äste der Bäume gelegt hatte, liesen wir der Phantasie freien Lauf. Man kann sich wie bei Bildern, die die Wolken mitunter an den Himmel malen, ausdenken, was das Schneegebilde darstellt.
Nach etwa drei Stunden waren wir wieder zu Hause. Maxl begrüßte uns, als hätten wir eine Weltreise gemacht.

Hier noch der Link zu den Bildern: Bilder vom 10. Februar

Liebe Grüße von Frieder Kaffeetrinkender Smilie