Dem Kalender nach ist ja schon mehr als eine Woche lang Frühling. Heute hat der Lenz seinem Namen alle Ehre gemacht. Mit den Wetterfröschen kann man zur Zeit auch nicht hadern. Heute war sehr schönes Wetter. Die Temperaturen erinnerten ein bissel an den Sommer.

Die Uferböschung spiegelt sich in der Donau

Die Uferböschung spiegelt sich in der Donau

Das alles hat mich heute animiert, am Nachmittag einen kleine Runde entlang der Donau zu gehen. Am Ufer hatten viele Sonnenhungrige ihr Decken ausgebreitet und ihre Campingstühle aufgestellt. Die Angler saßen entspannt an ihren Angeln. Vielleicht war es den Fischen schon zu warm. Ich glaubte zu bemerken, dass die viel zu bequem waren, die Köder zu beißen.

Haus und Bäume spiegeln sich in der Donau

Haus und Bäume spiegeln sich in der Donau

Der Weg war schön zu gehen. Ich konnte auch ein paar Fotos knipsen. Mit den Ergebnissen war ich zufrieden. Am gegenüberliegenden Ufer spiegelten sich Böschung, Bäume und auch Häuser so herrlich im Fluß. Spiegelungen sind für einen Fotografen immer etwas besonderes. Spiegelungen bringen meistens einen großen Kontrast mit und es ist nicht schwer diese Bilder zu einem richtigen Hingucker zu machen.Der Rückweg führte mich durch einen kleinen Wald. Der Schatten tat gut. Nach etwa anderthalb Stunden war ich wieder zu Hause und hatte ein paar Bilder „im Kasten“.

 

 

Maxl genießt die Sonne

Nun ist der Frühling eingekehrt, wenigstens für diese Woche. Dem Hund tut das so gut. Er nutzt jede Möglichkeit, sich in der Sonne zu ahlen. Ich kann ihn gut verstehen. Auch der Mensch sehnt sich nach Sonne, frischer Luft, eben nach dem Frühling. Es ist so schön, durch die erwachende Natur zu gehen. Überall seiht man frische bunte Farbkleckse. Die Schneeglöckchen und die Märzenbecher sind fast schon wieder abgeblüht, die Krokusse erfreuen uns und die Frosythie drängt auch schon ans Licht. Wunderbar. Und Maxl  mit seinen dreizehn Jahren genießt diese Jahreszeit.

Der November 2010 hatte viele Sonnentage. Am vergangenen Sonntag konnte ich diese Rose bei uns im Garten fotografieren. 😉

Eine Rose im November

11. Oktober 2010 · Kommentieren · Kategorien: Blumen · Tags: ,

Huch, wie ist es kalt geworden.
Kein Wunder, es ist Herbst und wir schreiben jetzt den 11. Oktober.
Da darf es draussen kalt sein. Obwohl, am Tage verwöhnt uns die Sonne immer noch.

Solche schönen Bilder kann man um diese Jahreszeit häufig sehen. Links die schöne Blüte, rechts, die Blume ist schon abgeblüht und oben rechts guckt ein welkes Blatt ins Bild.

28. Juni 2010 · Kommentieren · Kategorien: Blumen

Ich fotografiere gerne Blumen.

Diese Rose hatte ich am vergangenen Wochenende aufgenommen.

Rose im Gegenlicht