Nun ist es so weit. Die 365 Tage des Jahres 2015 sind auch Geschichte.
Für alle guten Vorhaben für das Jahr 2016 wünsche ich euch gutes Gelingen.

Ich selbst wünsche mir viele schöne Wanderungen. Es gibt doch noch so viel schöne Ecken in unserer Heimat zu entdecken.

Glücksklee

Für uns alle wünsche ich eine gute Gesundheit und vor allem Frieden auf unserer Erde.
Silvester-FeuerwerkNeujahr
Kommt gut ins Neue Jahr.

Viele liebe Grüsse
von FriederKaffeetrinkender Smilie

Hallo liebe Besucher meines Blogs,

ich wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Weihnachtsbaum

Nutzt die Zeit und tut euch etwas Gutes. Damit meine ich weniger die Weihnachtsgans als vielmehr Bewegung an frischer Luft. Die gegenwärtige Wetterlage erlaubt es doch fast allen, die Natur zu geniessen.

Baumhängerle

Viele liebe Weihnachtsgrüsse
von FriederKaffeetrinkender Smilie

26. November 2015 · 4 Kommentare · Kategorien: Allgemein · Tags: ,

Mitunter hat man etwas eingekauft und zu Hause, im rechten Licht betrachtet, findet man Ähnlichkeiten mit ganz alltäglichen Dingen.
Meine Marlies brachte Schnittlauch mit nach Hause und dachte, der sieht aus, wie lange Haare, die so ganz glatt am Kopf hängen.
Ein Apfel und zwei Weinbeeren genügten, um einen Kopf als „Model“ herzustellen.
Der Kopf war eine Einladung zum Fotografieren. 🙂

Schnittlauchkopf

Ich wollte euch den Schnittlauchkopf nicht vorenthalten.

Jährlich zweimal sind wir in Jena, einmal im April, einmal Anfang November.

Rund um Jena findet man schöne Wanderwege. Ich denke dabei z.B. an die Saalehorizontale. Auf diesem schönen Weg rund um die Saalestadt bin auch schon gewandert und habe in diesem Blog darüber geschrieben.
Von Jena-Winzerla aus gibt es einen tollen Rundweg auf den Cospoth. Von da aus kann man über Ammerbach zurück nach Winzerla gehen.

Auch diesen Weg auf den Cospoth bin ich schon einmal im November 2012 gelaufen.

Im November diesen Jahres waren wir wieder in Jena. Die Streckenlänge der „Cospoth-Runde“, etwas mehr als zehn Kilometer, erschien mir für eine Nachmittagsrunde im November gerade richtig.

Zunächst machte ich mich von der „Ringwiese“ aus auf den Weg zur Straßenbahn-Endhaltestelle „Winzerla“. Da beginnt die Strecke, die ich mir von GPSies heruntergeladen hatte.

Auf dem Weg nach Winzerla.

Weiterlesen »

Vergangene Woche konnte ich ein paar Herbstbilder fotografieren. Der Herbst zeigt uns ja viele Gesichter. Zur Zeit begrüßt er uns jeden Morgen mit Nebel, der frühestens Mittag weicht.

Es gibt aber auch den „bunten“ Herbst. Ich freue mich über die bunten Bilder. Man meint, dass dieses Jahr die Herbstsonne besonders intensiv die Farben malt, als ob sie der Palette eines Malers entsprungen seien.

Hier einige Bilder, die ich in der vergangenen Woche fotografierte.

Marlies und Bolek unterwegs

Ein Blick aus dem Fenster

Herbstlandschaft

Herbstlandschaft

Herbstlandschaft

Hier schnell noch ein kleines Update von heute, dem 29. Oktober. Diesen Waldweg gehe ich jeden Tag mit unserem Bolek entlang.

herbstlicher Waldweg

Viele liebe Grüsse
von FriederKaffeetrinkender Smilie

 Pilze – unsere Leidenschaft

Pilz

Pilze, kennt ihr Pilze?
Jaja, in jedem Supermarkt gibt es Chamignons, braun und weiß. Die schmecken auch gut. Es sind Zuchtpilze. Ich meine aber die, die man im Wald und auf der Wiese findet.
Wir haben uns 1972 unser erstes Pilzbuch gekauft. Das war uns all die Jahre ein treuer Begleiter. Anfangs nahmen wir das Buch mit in den Wald um Pilze zu bestimmen.
Pilze suche war und ist für uns immer noch sehr spannend.

Weiterlesen »

Seit 25 Jahren kommen wir gern nach Wunsiedel

In diesem Jahr sind es 25 Jahre, dass wir uns in den Trabbi setzten um im Westen mal ein Wochenende zu verbringen. Wir wollten irgendwo hin, aber nicht weit von der damaligen Grenze, übernachten.
Man konnte ja immer noch im Westen eine gewisse Euphorie der Vereinigung beider deutscher Staaten wegen verspüren. Wir hatten einige Adressen von Pensionen und Privatzimmer zum Übernachten. Woher wir die hatten, weiß ich nicht mehr. Auf jeden Fall sind wir einfach losgefahren und haben gefragt. „Wielange bleiben Sie?“, war immer die erste Frage. „Was, für eine Nacht? Nein, das geht nicht!“, war immer die Antwort.

Weiterlesen »

Mit unserem Bolek gehe ich jeden Tag mindestens zweimal fünf bis sechs Kilometer. Der Hund braucht das Laufen wie sein Futter.
In Gögglingen gibt es nichts Außergewöhnliches, mal abgesehen vom Storchennest
Bei genauerem Hinsehen findet man aber trotzdem interessant Dinge.
Z.B. fand ich diesen Mond über Gögglingen schön.

Mond über Gögglingen

In unserem Garten fand ich eines Tages diese Wespe im Netz einer Spinne.

Eine Wespe im Spinnennetz

Vor einigen Tagen konnte ich dieses Bild aufnehmen.
Göggligen in der Abenddämmerung.

Abenddämmerung in Gögglingen

Dieses Stiefmütterchen fand ich ebenfalls bei uns im Ort. Es hätte aber bestimmt überall wachsen können. Wenigstens da, wo es ein kleines bisschen Erde gefunden hat. 🙂

Stiefmütterchen

Im Garten unserer Nachbarin konnte ich Spatzen beobachten, die in einem Beet ein erfrischendes Sandbad genommen hatte.

Spatzen beim Sandbad

Nach dieser Erfrischung kann man wunderbar auf dem Gartenzaun ausruhen.

Ein Spatz auf dem Gartenzaun

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So kann man immer und überall etwas Interessantes erkennen. Man muss eben nur genau hinschauen.

Viele liebe Grüsse
von FriederKaffeetrinkender Smilie

Schon wieder Bad Peterstal?

Im Juni waren wir schon einmal zu dritt (Bolek mit Frauchen und Herrchen) in Bad Peterstal.

Im August bin ich nun schon wieder mit Bolek in diesem schönen Schwarzwaldort. Wir hätten ja Frauchen gerne mitgenommen, aber die ist schon in Nordrach, einer Schwarzwaldgemeinde, gar nicht weit von unserer Pension entfernt. Sie ist zu einer Reha-Kur in der Winkelwaldklinik.

Winkelwaldklink in Nordrach

Wir haben es so eingerichtet, dass wir sie am Ende unseres Aufenthalts mit nach Hause nehmen können.

Weiterlesen »

Es war ein langer Weg. Nach etwa einem Dreivierteljahr konnte meine Marlies aufatmen, die Therapie war durchgestanden. Darauf mussten wir anstossen …. nein, es gab etwas Besseres als das Anstossen. Wir gönnten uns ein paar freie Tage im Schwarzwald, genauer, in Bad Peterstal. Natürlich nahmen wir unseren kleinen Bolek mit. Bolek und die weiten Wälder des Schwarzwaldes, die Steigungen und die schönen Einkehrmöglichkeiten sind doch sicherlich etwas für unseren jungen Hund.

Die Unterkunft in Bad Peterstal, für die wir uns entschieden hatten, hatte für uns ein Zimmer frei. Auch für den Bolek war Platz. So hatten wir ein paar schöne Tage vor uns.

Haus Herlinde

Bolek in seinem Bettchen

Bad Peterstal liegt etwa 20 Kilometer von Kniebis entfernt. Zum Westweg ist es auch nicht weit. Wir haben uns aber vorgenommen, gleich von der Pension aus die Berge zu erkunden.

Weiterlesen »