Der Tag vor Heiligabend war ja fast ein Sommertag. Die Sonne schien prächtig, es war ein Bombenwetter, wie zum Wandern gemacht.
Den Weg, so wie er in der Überschrift steht, wollte ich schon immer mal gehen. Den Track habe ich mir in meinem Garmin zusammen gebastelt.
Als Startpunkt wählte ich den Parkplatz am Friedhof in Erbach. Das hat den Vorteil, dass man nicht zuerst durch die ganze Stadt latschen muss, man ist gleich da, wo es wirklich losgeht.

Erbach, Parkplatz am Friedhof

Weiterlesen »

Die Strecke von Ulm nach Oberdischingen ist ein Teilstück des Schwäbischen Jakobswegs. Der Weg ist auch für Ungeübte gut zu laufen.

Heute war schönes Wanderwetter. Das hat mich veranlaßt, diesen Weg zu gehen. Ich gehe am liebsten ganz alleine mit meinem Rucksack. Da kann man so schön seinen Gedanken nachhängen. Bisher habe ich versucht, auf jeder Wanderung dieses „Alleinsein“ Weiterlesen »