09. März 2011 · 2 Kommentare · Kategorien: na so was · Tags:

Schreibnudel hatte zum Mitmachen aufgerufen.

denke, denke

Es ging darum, 1.000 Sätze zu bilden, die mit „Ich denke nicht … “ beginnen sollten. Die Aktion hat viel Spaß gemacht. Am Ende, gestern abend so kurz vor Mitternacht, wurde es richtig spannend.

Vielen Dank an Gitte für dieses herrliche Spektakel.

01. März 2011 · 2 Kommentare · Kategorien: na so was · Tags: ,

Über die Schreibnudel bin ich auf die Blogparade auf Ninas Sternchenwelt gestossen.

Blogparade

Nina erklärt das so:

Zu jedem Buchstaben des Alphabets schreibt ihr ein Wort, das für euch wichtig ist oder euch betrifft oder mit euch und eurer “Welt” in Zusammenhang steht. Ob ihr das Genannte mögt oder nicht schreibt ihr mit einem kurzen Satz da hinter. Also nicht irgendwelche belanglosen Wörter aufschreiben, sondern welche die mit euch zu tun haben.

Ich denke, das ist eine nette Idee. Und weil ich für so etwas zu haben bin, habe ich auch mitgemacht.

Hier ist meine ABC Blogparade:

A = Aufwachen – ich wache immer vor dem Wecker auf

B = Bahnfahren – ich fahre ungern mit der Bahn

C = Columbus – erinnert mich an eine Weltreise, das wäre ein Traum

D = Durst – nö, nö – ich trinke keinen Alkohol, aber Durst habe ich oft

E = Enkel – hätte ich gern, ich kann es aber nicht beeinflussen

F = Fahrzeug – manchmal frage ich, wie es ohne Auto wäre

G = Gesundheit – ich weiß, wie wertvoll sie ist, ich hatte Darmkrebs

H = Hund – unser Maxl ist jetzt 13 Jahre alt. Ich hänge so an ihm.

I = Internet – ohne Internet geht doch heute gar nichts mehr

J = Jugend – schön war´s,  sie kommt aber nie mehr zurück

K = Käsekuchen – den mag ich

L = Laufschrift – hab ich mal ganz alleine für unser Forum gebastelt

M = Mutter – ich muss oft an sie denken

N = Not – gottseidank kann ich von mir nicht sagen, dass ich Not leide

O = Opa – jaja mein Großvater, der war immer für mich da

P = Perpendikel – einfach genial, was die Uhrmacher früher beherrschten

Q = Quelltopf – der Blau (in Blaubeuren) ist wunderschön anzusehen

R = Rauchen – habe ich vor nunmehr fast 40 Jahren aufgegeben

S = Salat – mag ich sehr gern, vor allem wenn er von meiner Frau angerichtet wurde

T = Trost – ist sehr wichtig für Menschen Notlagen

U = Urlaub – da fahren wir gern ins Fichtelgebirge

V = Viren – gefährlich für Mensch und Tier und natürlich auch für Nutzer des Internets

W = Wandern – ich habe erst vor drei Jahren entdeckt, wie schön es sein kann

X = XAMPP – ein Server von Apaches friends

Y = Yahoo – da habe ich immer noch eine Mailadresse

Z = Zeit – ich bin immer pünktlich und ich mag es nicht, wenn ich auf andere warten muss

Schreibnudel? Ja, Schreibnudel, das ist der Blog von Gitte Härter.

In Gittes Blog dreht sich alles ums Schreiben. Das ist keineswegs Paukerei, ganz im Gegenteil, es macht viel Spaß, das Angebot von Gitte zu nutzen. Im Blog ist es nie langweilig. Immer ist etwas los. Besonders gefallen mir die „interaktiven“ Aktionen. Jeder kann mitmachen. Da war z.B. das „Bilderrätsel“ und jetzt der „Teufelskreis“. Beim Letzteren geht es z.B darum, das Gegenteil von einem Teufelskreis zu finden. Man kann gut nachvollziehen, wie sich an den Begriff herangetastet wird.

Ich möchte mich bei Gitte für die vielen Anregungen herzlich bedanken.

Bisher dachte ich, wenn ich etwas schreibe und wenn ich im Blog die Keywords richtig setze, dann kommen schon Leser. Dazu habe ich noch einigen Bekannten Mails geschrieben. Es kommen aber nur sporadisch Gäste.

Jetzt bin ich auf die Bloggerei gestossen. Das ist sehr interessant. Wenn man sich da registriert hat, wird der Blog mit eingetragen. Es sind sehr viele Blogs registriert. So besteht auch die Wahrscheinlichkeit, dass mehr Gäste kommen als bisher. Vielen Dank, ihr „Bloggereimacher“.

19. November 2010 · Kommentieren · Kategorien: Bücher · Tags: ,

Vor einigen Tagen habe ich ein Buch zum Bloggen gefunden. Der Titel: „Weblog mit WordPress 3“. Einsteiger ins Bloggen werden angeregt, mehr aus ihrem Blog herauszuholen. So nach und nach werden dem Leser die Schräubchen gezeigt, mit denen  an Design und Inhalt geschraubt werden kann.

Für mich wird das Buch eine große Hilfe sein, diesen Blog hier ein bissel nach Wünschen zu gestalten.

Danke liebe Gabi Frankemölle 😆 für dieses Buch, das bei Data Becker erschienen ist.