26. November 2015 · 4 Kommentare · Kategorien: Allgemein · Tags: ,

Mitunter hat man etwas eingekauft und zu Hause, im rechten Licht betrachtet, findet man Ähnlichkeiten mit ganz alltäglichen Dingen.
Meine Marlies brachte Schnittlauch mit nach Hause und dachte, der sieht aus, wie lange Haare, die so ganz glatt am Kopf hängen.
Ein Apfel und zwei Weinbeeren genügten, um einen Kopf als „Model“ herzustellen.
Der Kopf war eine Einladung zum Fotografieren. 🙂

Schnittlauchkopf

Ich wollte euch den Schnittlauchkopf nicht vorenthalten.

10. Januar 2012 · Kommentieren · Kategorien: na so was · Tags: , ,

Heute morgen war ich in der Ambulanz der Universitätshautklinik. Wartezeiten von einigen Stunden sind nicht selten. Wartezimmer gibt es auch nicht. Die Patienten warten auf den Fluren. Heute hatte sich folgende Episode zugetragen.
Ein Patient kommt aus einem Arztzimmer und sagt entnervt: „Do geh i nimmeh hie. Do geh i nimmeh hie.“
Eine Frau, die auch schon mehr als zwei Stunden auf dem Flur saß dachte, dass dem Mann das lange Warten auch zuviel sei und fragte: „Seit wann sind Sie denn hier?“
„Seit mehr als 13 Jahren.“ antwortete der Mann.
Auf dem Flur war überall ein herzhaftes Lachen zu hören.

Heute in der Klinik