Der Forumadventkalender ist nun auch online.

Nicht vergessen, die Lautsprecher anzuschalten, es gibt auch Weihnachtsmusik. Viel Spaß mit dem Kalender.

Weihnachten steht vor der Tür. Es stimmt, ich habe nachgeschaut.
Aus diesem Grund habe ich in der letzten Woche an unserem Adventkalender gearbeitet. Obwohl wir das Grundgerüst seit Jahren haben, macht das Füllen der Türchen doch immer ein bissel Arbeit. Nun ist alles soweit. Am Wochenende wird der Kalender scharf gemacht, will heißen, dann lassen sich dir Türchen erst dann öffnen, wenn der betreffende Tag erreicht ist.

Adventkalender

Lust auf Weihnachten bekommen? Du bist herzlich eingeladen. Die Adresse gibt es, wenn der Kalender online ist.

Lang dauert´s aber nicht mehr, dann wird am 1. Dezember das erste Türchen geöffnet. Ach, was ist da noch alles zu machen. Noch nichts vorbereitet.

Der Adventskalender braucht noch für viele Türchen Inhalte. Süßes gibt es bei uns nur virtuell, wegen Karies und Diabetes. In unseren Adventskalender kommen Weihnachtsbilder und kleine Spiele, so wir z.B „Du Wichtel“. Aber der funtkioniert auch nicht mehr. Früher, also noch im vergangenen Jahr, konnte man den bei Wichtel downloaden. Heute wird man auf die Seite von Netzwelt geleitet. Da steht auch der Code für das Spiel, allein, der Code funktioniert nicht. Schade.

Es gibt ja noch mehr Onlinespiele, die wir einbauen können.

Dann gibt es hinter den Türchen auch Weihnachtsmusik. Glaubt ihr nicht. Doch! Es kann jeder hineinhören. Und Weihnachtsgebäck gibt es auch noch, Rezepte zum Nachbacken.

Der Weihnachtsmann muss auch noch für die Adventszeit ausgerüstet werden. Der braucht ein Dossier über jeden, den er besucht. Er braucht auch eine Rute. Das ist doch noch bekannt von früher. Die Rute muss auch sehr stabil sein. Warum? Darauf kann sich doch jeder seinen eigenen Reim machen. Natürlich braucht der Weihnachtsmann auch ein paar Geschenke. Schließlich gibt es auch liebe, nette Menschen, die der Alte aufsucht und beschenkt. Und das alles muss noch in den nächsten vier Wochen erledigt werden.

Ich wünsch also schon mal „Frohe Weihnachten!“