Meine Wanderung auf dem Westweg 2011 (Teil 3)

Der neunte Tag

Heute geht’s nach Hinterzarten. Der Ort ist bekannt vom Wintersport. Hinlänglich bekannt sind die Skisprungschanzen. Jedoch schlängelt sich der Westweg wieder an der B 500 entlang. Er führt zwar immer durch den Wald, aber die Fahrzeuge hört man schon. Nun, da hat man auch eine Orientierung, wenn man mal die „Rote Raute“ des Westwegs vermisst. Das geht so bis zum „Süßen Häusle“. Das ist ein Bauernhof mit Zimmer- bzw. Ferienwohnungsvermietung. Die Lage ist günstig, denn unweit vom „Süßen Häusle’“ können Wintersportler Skilifte nutzen. Auch im Sommer kann man von hier aus schöne Wanderungen unternehmen. Gar nicht weit ist die „Weißtannenhöhe“, von der aus man schon einen Vorgeschmack auf den folgenden Tag bekommt, man sieht ganz deutlich den „Feldberg“. An seinen Hängen waren Anfang Mai immer noch Schneefelder zu sehen.
Von nun an geht es bergab bis nach Hinterzarten.

Weiterlesen »